SLEEPING INSECTS


Sehr schöne Makroaufnahmen von ‘schlafenden’ Insekten, über und über bedeckt mit Wassertropfen. Geschossen vom notorischen Frühaufsteher und Amateurfotografen Mirosław Świętek: Sleeping Insects covered in Water Droplets.

Although insects do not ‘sleep’ in the same sense as humans, they enter a state of torpor where they are virtually immobile and much less sensitive to external stimuli.

Das erklärt dann wohl auch warum die sich einen, obacht, feuchten Dreck darum scheren auf mikroskopische Art und Weise pflutschnass zu sein.

4

I DON’T EVEN GAME


Ein Flash-Spiel. Geht nur vorwärts. Bremsen geht auch. Instruktionen sind in LOLSpeak. Also obacht.

I don’t even game.

Und scheisse, Mann. Das Alphabet rückwärts ist unheimlich schwer.

OMGWTFBBQPIZZA.

2

CORRECTED PAINTINGS


John Lytle Wilson ist ein sehr freundlicher Herr. Denn er ergänzt langweilige Landschaftsgemälde mit kleinen, unauffälligen Dingen wie laserschiessenden Riesenrobotern oder farbigen Affen oder Einhörner. Das übliche halt.

Vielen Dank dafür.

Und überhaupt. Vielen Dank für das gesamte Portfolio. Das ist ja haarsträubend gut.

0

BARCELONA #2


Ein kleines Retro-Panorama vom Hafen in Barcelona oben und ein Retro-Foto der Sagrada Família nach dem Klick.

WEITER »

5

STEAMTUBE


Achtung, das Internet kann per sofort und auf der Stelle und in diesem Moment und genau jetzt aufhören zu expandieren. Denn endlich haben wir ein Steam-Punk-YouTube. Nebst Google-Gothic die wohl wichtigste Erfindung im gesamten Universum.

Auf Platz 3 kommt dann noch mit ein klein wenig Abstand Chickipedia. Denn Arbeit geht vor.

0

INSTANT CSI

Zur szenischen Untermalung von dreifach gegliederten, als Übergang zum Intro dienenden Phrasen: Instant CSI.

Und weil ich ja freundlicherweise alle Memes erkläre: Yeeeaaaah!

Oder klicken:
WEITER »

2

JAWESOME


It’s a muskulöser, torsogepanzerter, kieferverstärkter, handschuhtragender, androidentintenfischtötender, arktischer, mit Revolver schiessender, lederhosentragender Manshark mit Bionic-Arm und Nemo auf der Schulter. That’s what it is.

3

BARCELONA #1


Alle die es wissen sollten, wussten es bereits und alle die es nicht wussten, wissen es jetzt: Meine kleine Dame und ich verweilen seit gestern Abend für ein paar Tage in Barcelona, der Hauptstadt des venezolanischen Bundesstaates Anzoátegui. Ach, äh, in Barcelona, der Hautpstadt der spanischen Provinz Katalonien. Mein erster Eindruck hat zwar meine Skepsis gegenüber südlichen Ländern verstärkt, aber die Stadt selbst ist dann zugegebenermassen doch recht beeindruckend. Insbesondere die auffällig durchmischte Architektur und der auf den ersten Blick recht chaotisch und konzeptlos wirkende Aufbau der Stadt selbst gefällt mir sehr und ist ein angenehemer Kontrast zu den pedantischen Planungen die der schweizerischen Städteinfrastruktur zugrunde liegen. Mit hunderten von Lädelis und Cafes gefüllte kleine Gässlein, grosse Gässlein, krumme Gässlein, helle Gässlein und dunkle Gässlein führen einen auf imposante, mit Nobelboutiquen und Edelrestaurants durchsetzte Hauptachsen auf denen sich der, entgegen meinen Erwartungen, recht handzahme Berufsverkehr stadtauf- und stadtabwärts bewegt. Für zu Fuss bereits erkundschaftete Strecken kann man alternativ auf die einem strengen Taktfahrplan gehorchende Metro ausweichen und gelangt so in wenigen Minuten direkt vor oder zumindest in die Nähe aller Sehenswürdigeiten der zweitgrössent Stadt Spaniens.

Morgen werden wir nochmals einen Tag lang archetypische Touristen spielen und mehr oder weniger planlos durch die Stadt schlendern, da die meisten Geschäfte und Attraktionen über Ostern geschlossen bleiben. Und dann sehen wir weiter. Laissez-fair. Süden halt.

Nach dem Klick gibts noch ein paar wenige Fotos von unserem heutigen Rundgang.

WEITER »

11

BUBLECIRAPTOR


Oh, das ist so grossartig. Ich könnte weinen. Ich liebe solches Zeugs. Michael Buble being stalked by a Velociraptor. Ich mein, warum auch nicht. Das ist ja wohl naheliegend. Buble. Velociraptor. Das gehört zusammen.

2

ZOMBIE JESUS DAY


Happy Zombie Jesus Day to everyone.

Ja, ich weiss, das Bild ist eigentlich verkehrt rum. Also Jesus selbst ist kein Zombie. Aber ich finde es trotzdem wunderhübsch.

Nach dem Klick noch eines richtig rum.

WEITER »

4
 « 1 2 3 4 5 6 »
Rauf
Über

Zum Mensch

Der vierteljahrhundertjährige Damian ist ausserordentlich gerne im Internet unterwegs, obschon er alles andere als ein Internetkind erster Stunde ist sondern während seiner Kindheit lieber Bäume gefällt hat und von Stalldächern in Tiefschnee gesprungen ist. Sein beruflicher Werdegang beinhaltet eine technische Ausbildung in der Baubranche, welche rückblickend aber eher eine Selbstfindungsphase war, ihm aber ein ausgeprägtes wirtschaftliches Verständnis auf den Weg gab. Mittlerweile hat er sein langjähriges Hobby zum Beruf gemacht und darf bei seinen konzeptionellen und grafischen Arbeiten in der Werbeagentur CLUS stets aufs Neue feststellen, dass seine autodidaktische Ausbildung sehr effizient war und das ihm nachgesagte Gespür dafür kein Hirngespinst ist. So empfiehlt er seinen Arbeitgeber natürlich gerne weiter oder erledigt kleinere Arbeiten auch privat. Einfach melden.

Zum Inhalt

Aus den knapp dreizehn Billiarden Websites die er gerne liest, filtert Damian zum Wohle der Menschheit das in seinen Augen beste heraus und präsentiert es, garniert mit seiner Meinung dazu, auf diesem Blog hier.

Dazu gehört vor allem alles Schöne. Von Graphic- über Web- bis hin zu Motiondesign, aber auch Kurzfilme, Videos und ‘klassische’ Kunst. Allgemein hegt er ein Faible für alles, was dem Betrachter ein “Woah” zu entlocken vermag.

Das zum einen. Zum anderen bloggt er gerne über lustiges Zeugs. Insbesondere in der von ihm als Neuzeit-Humor bezeichneten Kategorie Internet-Humor (Wait what).

Das zum anderen. Zum anderen anderen berichtet er zwischendurch auch über persönliches. Dazu zählt sowohl alles private, das er mitteilungswürdig findet (Stalkerfutter) als auch Zwischenbilanzen oder kurze Hinweise auf Projekte, die er, meist unter der Obhut von LUAGSH, abgeschlossen hat oder abschliessen wird (Luagshprojekte und Hausgemachtes).

Weitere Inhalte dieses Blogs sind natürlich auch noch Filme, über die Damian ein beträchtliches aber gerne unterschätztes weil hier nicht allzustark präsentiertes Wissen besitzt. Also Obacht.

Von Zeit zu Zeit und immer öfters sind hier auch Videospiele ein Thema, die schliesslich ein wichtiger Bestandteil von Damians Freizeit sind und allgemeinhin noch den völlig falschen Ruf haben, was er gerne ändern würde.

Vorschläge für Artikel und Kritik nimmt Damian gerne entgegen: Per elektronischer Post. Per Twitter. Per Facebook.

Und: Für alle hier veröffentlichten Fotos und Videos und ähnlichem Zeugs, dass ich selber gemacht habe (!), habe ich das alleinige Herrschafts-Diktatoren-Recht-Tyrannei-Dingsbums. Also Copyright und so. Ihr wisst schon. Aber selbstverständlich darf man mich gerne fragen, ob man etwas weiterverwenden darf. Ich sag ja dann ohnehin ja. Meistens. Man kann es aber auch einfach nehmen, ohne zu fragen, solange es irgendwo ein Vermerk auf mich und meine Seite gibt. For the Fame, you know.

Rauf
Portfolio
Easteregg